Herzlich Willkommen bei der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg!

Liebe Freundinnen und Freunde der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg,

ich freue mich Ihnen die neueste Ausgabe von „Kreisinfo – Informationen der CDU-Fraktion im Kreistag des Landkreises Darmstadt-Dieburg“ präsentieren zu können. Beim Lesen werden Sie feststellen, dass die Aktivitäten der CDU-Kreistagsfraktion wieder beachtlich waren. 

Personell hat es einen Wechsel in der Kreisspitze gegeben. Nach dem altersbedingten Rückzug von Christel Fleischmann wurde Robert Ahrnt von Bündnis 90/Die Grünen zum neuen Ersten Kreisbeigeordneten gewählt und in sein Amt eingeführt. Bisher haben wir Herrn Ahrnt als Menschen erlebt, der auf die Opposition zugeht und sogar „alte Zöpfe“ hinterfragt und gegebenenfalls auch bereit ist, diese abzuschneiden.

Davon abgesehen, wirft der anstehende Kommunalwahl- und Landratswahlkampf seine Schatten voraus. Die Planungen und Vorbereitungen beginnen bereits. Insgesamt gehen wir frohen Mutes und voll motiviert in den Wahlkampf, denn unser klares Profil als kritische Oppositionspartei gepaart mit guter inhaltlicher Arbeit zeigt Früchte. Daher freue ich mich auf einen gemeinsamen Wahlkampf mit Ihnen in den CDU-Stadt- und Gemeindeverbänden. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen einen guten Start in den Frühling und genießen Sie die ersten warmen, sonnigen Tage.

Ihr
Lutz Köhler
 




 
24.01.2020
„Nach Jahren der Irrungen und Wirrungen muss endlich ein Schlussstrich gezogen werden.“
„Zum 1. Januar 2020 haben sich einige gesetzlichen Rahmenbedingungen im Kommunalen Gemeinschaftsarbeitsgesetz (KGG) geändert. Nun ist die Kündigung einer Mitgliedschaft in einem Zweckverband bereits nach zehn und nicht wie früher erst nach zwanzig Jahren möglich. Daher beantragt die CDU-Kreistagsfraktion die Mitgliedschaft des Landkreises im Senio-Zweckverband zum 1. März 2022 zu kündigen“, weist der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Lutz Köhler auf einen CDU-Antrag zur Kreistagssitzung am 17. Februar 2020 hin.
weiter

21.05.2019
„Die Schulgemeinde braucht endlich Klarheit und Informationen aus erster Hand!“
„Die Astrid-Lindgren-Schule im Weiterstädter Stadtteil Braunshardt soll am bestehenden Standort saniert werden, doch die Kommunikation darüber wann, wie und in welcher Art und Weise dies geschehen soll, ist eine reine Katastrophe“, ärgert sich der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Lutz Köhler. „Der Landkreis Darmstadt-Dieburg hat ein Gebäude auf dem Schulgelände schon vor längerer Zeit abgerissen. Allerdings wurde damals versäumt, die dadurch entstandene Lücke im Boden ordentlich zu verschließen, wodurch eine größere Fläche des Schulhofes über Monate nicht zur Verfügung stand. Aber dies war leider nur der Anfang einer Serie von Pannen. Die eigentliche Sanierung scheint in weite Ferne gerückt und die dazu notwendige Kommunikation des Bauherrn in Person des Ersten Kreisbeigeordneten Christel Fleischmann mit den Nutzern der Schulgemeinde ist unsäglich.“
weiter