Herzlich Willkommen bei der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg!

Liebe Freundinnen und Freunde der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg,

wir freuen uns, dass Sie sich für die Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion interessieren und unsere Homepage besuchen.

Sie finden hier Informationen rund um die Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg und die Personen, die sich für christdemokratische Politik einsetzen. Wir verstehen unsere Politik als Arbeit für und mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises.

Scheuen Sie sich nicht uns Ihre Wünsche, Anregungen und Kritik zu übermitteln. Meine Kolleginnen und Kollegen, die Geschäftsstelle der CDU-Kreistagsfraktion und ich persönlich stehen Ihnen hierfür gerne zur Verfügung. 

ich wünsche Ihnen einen schönen Herbst 2018!

Ihr
Lutz Köhler
 




 
22.10.2018
„Die CDU-Kreistagsfraktion ist sowohl über den Zeitpunkt als auch über den Inhalt der durch den Landrat angestoßenen Diskussion zum Thema ‚Hessenkasse‘ verwundert und verärgert. Warum dieses Thema heute, zwei Wochen vor der Einbringung des Haushaltsplanes im Kreistag bereits in der Presse lanciert wird, bleibt ein Geheimnis des Landrates. Der richtige Zeitpunkt, dieses Thema in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, wäre sicherlich die Haushaltseinbringung am 5. November 2018 gewesen. Aber da wäre der Landtagswahlkampf bereits gelaufen“, kritisiert der CDU-Fraktionsvorsitzende Lutz Köhler. 
weiter

15.09.2018
Die CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg trauert um ihr langjähriges Fraktionsmitglied Dr. Hans Neunhoeffer, der in der vergangenen Woche im Alter von 82 Jahren verstorben ist. 
weiter

25.05.2018
„Der Rücktritt und das damit einhergehende Scheitern des aktuellen Senio-Vorstandsvorsitzenden Dieter Emig ist bezeichnend für das Pflichtbewusstsein der von der SPD bisher gestellten Senio-Vorstandsvorsitzenden. Dieter Emig steht damit in einer Reihe mit Alois Macht, der nur wenige Wochen nach seiner Wahl beim Auftreten der ersten Schwierigkeiten glück-, erfolgs-, ahnungs- und ruhmlos das Feld geräumt hat“, ärgert sich der Kreistagsfraktionsvorsitzende Lutz Köhler. „Dessen Stellvertreter Edgar Buchwald hat ebenfalls aus verschiedenen, hauptsächlich gesundheitlichen, Gründen nach kurzer Zeit die Bühne wieder verlassen, sodass der Groß-Zimmerner Bürgermeister Achim Grimm als zweiter stellvertretender Vorsitzender von heute auf morgen in die Verlegenheit kam, das Chaos seiner Vorgänger aufräumen zu müssen, weil sich keiner traute, den Vorsitz im Senio-Verband zu übernehmen.“ Hätte sich Grimm damals nicht der Verantwortung gestellt und wäre ebenfalls zurückgetreten, wäre damals die Zukunft der Senio schon unklar gewesen. „Mit viel Zeit- und Kraftaufwand hat Achim Grimm – mit Unterstützung einiger ehrenamtlicher Vorstandsmitglieder – angefangen, Struktur und Licht ins Dunkel zu bringen, dass möglicherweise überforderte hauptamtliche Mitarbeiter des Senio-Verbandes durch ihr jahrelanges und durch einen Vorstandsvorsitzenden Joachim Ruppert gedecktes, Dahinwursteln, verursacht wurde“, so Köhler weiter. 
weiter